Fachinformationsdienst Theologie

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

    Benutzerspezifische Werkzeuge

    Sie sind hier: Startseite / Hilfe / SSO

    Single Sign-on (SSO)

    Informationen zum Login-Verfahren mit Kontenverknüpfung

    Diese Information richtet sich an Einzelpersonen mit einem FID-Nutzerkonto. Für Konten von Institutionen und FID ist keine Verknüpfung mit der Heimatinstitution vorgesehen. Aber auch für diese Nutzergruppen ändert sich der Ablauf beim Login, wie in Abschnitt Abschnitt 5 erläutert.

    Die meisten wissenschaftlichen Einrichtungen bieten ihren Angehörigen mittlerweile einen Shibboleth-Login im Rahmen der DFN-AAI-Föderation. Sie haben die Möglichkeit, dieses Heimat-Login mit Ihrem Konto bei fid-lizenzen.de zu verknüpfen und so, mit nur einem Login, sowohl auf die Ressourcen aus dem Angebot Ihrer Heimatinstitution als auch auf die Ressourcen der Fachinformtionsdienste (FID) zuzugreifen.

    Um dieses Single Sign-on (SSO) nutzen zu können, benötigen Sie ein FID-Nutzerkonto bei fid-lizenzen.de und müssen dieses Konto mit dem Ihrer Heimatinstitution verknüpfen. Wie das geht, steht weiter unten in Abschnitt 2. Wenn Sie noch nicht bei fid-lizenzen.de registriert sind, können Sie diese Verknüpfung direkt bei Ihrer Erstregistrierung herstellen.

    Ihr Konto kann immer nur mit einer Heimatinstitution verknüpft sein. Wie Sie eine bestehende Verknüpfung später bei Wechsel Ihrer Heimatinstitution wieder lösen können, steht in Abschnitt 6.

    Zu Ihrer Information: Das Passwort Ihrer Heimatinstitution wird niemals an fid-lizenzen.de übermittelt.

    Das bringt’s – Vorteile der Verknüpfung

    • Sie müssen sich keine gesonderten Zugangsdaten für fid-lizenzen.de merken.
    • Wenn Sie bereits in Ihrem Browser an anderer Stelle über Ihre Heimatinstitution angemeldet sind, ist kein weiterer Login für den Zugang zu Ihrem Konto bei fid-lizenzen.de und zu den FID-Lizenzen notwendig.
    • Sie können Campuslizenzen Ihrer Heimatinstitution und die über fid-lizenzen.de bereitgestellten Angebote parallel nutzen.

    So geht’s – zur Verknüpfung

    Die Verknüpfung mit Ihrer Heimatinstitution kann sowohl direkt bei Erstregistrierung erfolgen als auch nachträglich. Im Rahmen der Erstregistrierung wird diese Möglichkeit explizit angeboten. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Ihr bestehendes Konto nachträglich verknüpfen.

    Voraussetzung ist immer, dass Ihre Heimatinstitution Ihnen ein Shibboleth-Login anbietet und weitere Bedingungen erfüllt, die für den technischen Ablauf nötig und weiter unten im Abschnitt 7 erläutert sind.

    Wenn Ihr Konto bei fid-lizenzen.de bisher nicht mit Ihrer Heimatinstitution verknüpft ist, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:  

    • Sollten Sie noch nicht bei fid-lizenzen.de eingeloggt sein, dann melden Sie sich bitte bei Ihrem FID an und gehen zu Ihrer persönlichen Seite.
    • Am Ende der Seite unter „Weiteres“ wählen Sie „Mit Heimatinstitution verknüpfen (Single Sign-on)“ und werden durch den weiteren Ablauf geführt.
    • Wenn Ihre Heimatinstitution in der Liste der bisher zur Auswahl stehenden Institutionen nicht vorkommt, liegt es evtl. daran, dass Ihre Institution die in Abschnitt 7 genannten erforderlichen Voraussetzungen nicht erfüllt. Die Auswahlmöglichkeit beschränkt sich bisher auf Institutionen, die wir explizit daraufhin geprüft haben. 
    • Falls dennoch Probleme auftauchen und Ihre Heimatinstitution nicht alle Daten übermittelt, die für die Verknüpfung der Identitäten notwendig sind, erhalten Sie eine entsprechende Meldung. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall gerne über das Kontaktformular oder wenden Sie sich direkt an Ihre Heimatinstitution und bitten dort um die Freischaltung der in Abschnitt 7 genannten Daten für fid-lizenzen.de.
    • Wenn die Verknüpfung erfolgreich war, erhalten Sie eine Erfolgsmeldung. Auf Ihrer persönlichen Seite ist unter „Weiteres“ dann ein Hinweis auf Ihre Heimatinstitution zu sehen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab diesem Zeitpunkt nur noch mit dem Login Ihrer Heimatinstitution bei fid-lizenzen.de anmelden können. Ihre "alten" Zugangsdaten, die Sie von fid-lizenzen.de erhalten haben, funktionieren nicht mehr.

    Verknüpft! – Login über meine Heimatinstitution (SSO)

    Wenn Sie Ihr Konto bei fid-lizenzen.de erfolgreich mit Ihrer Heimatinstitution verknüpft haben, läuft Ihre Anmeldung bei fid-lizenzen.de zukünftig wie folgt ab:

    • Wählen Sie bei Ihrem FID "Anmelden".
    • Falls Sie sich mit Ihrem Browser bereits an anderer Stelle bei Ihrer Heimatinstitution angemeldet haben, sind Sie nach dem Klick auf "Anmelden" automatisch auch bei Ihrem FID angemeldet. Anstelle von "Anmelden" erscheint Ihr Name.
    • Falls Sie noch nicht bei Ihrer Heimatinstitution angemeldet sind, werden Sie zu einer Liste von Institutionen geleitet, aus der Sie Ihre Heimatinstitution auswählen.
        • Anschließend sehen Sie die gewohnte Anmeldeseite Ihrer Heimatinstitution. Melden Sie sich mit Ihren dortigen Zugangsdaten an.
        • Nach erfolgreicher Authentifizierung gelangen Sie automatisch zurück zum FID-Portal und sind dort angemeldet. Anstelle von „Anmelden“ erscheint Ihr Name.

    Wenn Sie sich nicht im FID-Portal anmelden, sondern direkt auf ein FID-Angebot zugreifen, das eine Anmeldung bei fid-lizenzen.de erfordert, ist der Ablauf ganz analog.

    Bisher nicht verknüpft – muss ich?

    Nein, Sie müssen nicht. Die Anmeldung hat sich aber auch in diesem Fall etwas verändert und wird im nächsten Abschnitt kurz beschrieben.

    Ohne Verknüpfung mit Ihrer Heimatinstitution können Sie allerdings nicht von den im Abschnitt 1 genannten Vorteilen profitieren. Im Browser kann jeweils nur ein Shibboleth-Login aktiv sein, so dass Sie in Ihrem Browser dann nicht gleichzeitig via Shibboleth bei Ihrer Heimatinstitution und bei fid-lizenzen.de angemeldet sein können.

    Bisher nicht verknüpft – Login über „Anmeldung Fachinformationsdienste (FID VHO)“

    Auch wenn Ihr Konto nicht verknüpft ist, können Sie natürlich das Angebot bei fid-lizenzen.de weiterhin wie gewohnt nutzen. Der Ablauf beim Einloggen ändert sich jedoch auch hier leicht:

    • Wählen Sie bei Ihrem FID "Anmelden".
    • Sie werden zu einer Liste von Institutionen geleitet, die eine Verknüpfung ermöglichen, und wählen „Anmeldung Fachinformationsdienste (FID VHO)“ aus.
    • Es erscheint die Anmeldeseite Ihres FID, bei dem Sie sich wie gewohnt anmelden. Im Anschluss können Sie alle Angebote wie bisher nutzen.

    Wenn Sie sich nicht im FID-Portal anmelden, sondern direkt auf ein FID-Angebot zugreifen, das eine Anmeldung bei fid-lizenzen.de erfordert, ist der Ablauf ganz analog.

    Verknüpft – Wechsel meiner Heimatinstitution

    Dass Ihr Konto bei fid-lizenzen.de erfolgreich mit Ihrer Heimatinstitution verknüpft ist, sehen Sie nach Login im FID-Portal auf Ihrer persönlichen Seite unter „Weiteres“.

    Soll diese Verknüpfung wieder gelöst werden, weil Sie Ihrer bisherigen Heimatinstitution bald nicht mehr angehören, können Sie die für den Wechsel vorgesehenen Workflows ebenfalls unter „Weiteres“ anstoßen. Sie müssen zunächst die Verknüpfung zu Ihrer Heimatinstitution ganz lösen und lokale Zugangsdaten von fid-lizenzen.de anfordern. Sofern gewünscht, können Sie anschließend Ihr Konto mit einer neuen Heimatinstitution verknüpfen, wie in Abschnitt 2 beschrieben.

    Bitte beachten Sie, dass Ihr Konto bei fid-lizenzen.de zu einem Zeitpunkt immer nur mit einer Heimatinstitution verknüpft sein kann.

    Technische Voraussetzungen für die Verknüpfung

    Damit die Verknüpfung der Logins funktioniert, muss Ihre Heimatinstitution nicht nur ein Shibboleth-Login im Rahmen der DFN-AAI-Föderation anbieten, sondern insbesondere das Attribut eduPersonUniqueID (bzw. einen subject-id) an die Service-Provider der Domäne fid-lizenzen.de übermitteln.

    Zunächst starten wir bei der Auswahl mit Institutionen, bei denen davon auszugehen ist, dass sie das geforderte Attribut übermitteln. Evtl. ist Ihre Heimatinstitution noch nicht dabei. Wir werden diese Liste fortlaufend erweitern.

    Wenn Sie folgende Information zu den technischen Voraussetzungen an die Verantwortlichen für die Zugangskonten und Shibboleth-Authentifizierung an Ihrer Heimatinstitution weitergeben und eine positive Rückmeldung erhalten, dann können wir Ihre Heimatinstitution mitaufnehmen. Als Kontakt für technische Rückfragen können Sie die E-Mail-Adresse info(at)fid-lizenzen.de angeben. Alternativ können Sie sich über diese E-Mail-Adresse auch gerne direkt an uns wenden und wir nehmen den Kontakt zu Ihrer Heimatinstitution auf:

    "Im Rahmen des KfL-Projekts (Kompetenzzentrum für Lizenzierung) wird eine technische Infrastruktur zur Verwaltung und Bereitstellung von elektronischen Ressourcen betrieben, die auf Grundlage des durch die DFG geförderten Systems der Fachinformationsdienste (FID) in Deutschland für die jeweilige Fachcommunity lizenziert wurden. Bei den FID-Lizenzen, die über diese Infrastruktur verfügbar gemacht werden, sorgt der Projektpartner SUB Göttingen im KfL-Projekt für den notwendigen technischen Betrieb der Authentifizierung und Autorisierung.

    Bisher registrieren sich Interessierte für den Zugriff bei den die jeweiligen FID verantwortenden Einrichtungen unter Nutzung der unter https://www.fid-lizenzen.de/fid/registrierung-fuer-fid-lizenzen verlinkten Webseiten und erhalten meist von dort einen entsprechenden Login. Dieses Verfahren wird auf Basis von Shibboleth aktuell so umgestellt, dass zwar weiterhin eine Registrierung erforderlich ist, der Login jedoch über die Heimatinstitution erfolgen kann. Die für den Zugriff auf die FID-Lizenz notwendigen Berechtigungen (Entitlements) liefert dann eine von der SUB Göttingen im Rahmen des KfL-Projekts betriebene Attribute-Authority.

    Damit eine Zuordnung zur Registrierung bei den FID möglich ist, wird die eduPersonUniqueId bzw. subject-ID aus der Heimatinstitution als eindeutiger, pseudonymer Identifier mit in der Nutzerverwaltung abgespeichert. Die SUB Göttingen, als Projektpartner im KfL-Projekt, bittet Sie in diesem Zusammenhang, das Attribut eduPersonUniqueId bzw. einen subject-ID an *alle* Service-Provider der Domain .fid-lizenzen.de freizugeben. Da das System der FID dezentral ist und zu einem späteren Zeitpunkt ggf. noch Service Provider aus anderen Domains Entitlements über diesen Identifier von der Attribute-Authority der SUB Göttingen im Rahmen des KfL-Projekts abfragen werden, kann leider nicht mit einer pairwise-ID gearbeitet werden.

    Der aktuell von den FID-Dinsten angebotene Discovery Service berücksichtigt nur Identity Provider, die diese Voraussetzung der Freigabe der benötigten Attribute erfüllen. Bitte geben Sie Bescheid an info(at)fid-lizenzen.de, ob Ihr Identity Provider diese Voraussetzung erfüllt. Dann kann er ggf. in den Discovery Service aufgenommen werden und die Angehörigen Ihrer Einrichtung erhalten so die Möglichkeit, ihr FID-Nutzerkonto mit ihrem Heimat-Login verknüpfen."